21. November 2017 |
 
 
Kostenlose Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos

Die Entdeckerstadt Dundee in Schottland



Die liebenswerte Entdeckerstadt mit ihren ca. 142.000 Einwohnern liegt nahe des Flusses Tay in der Landschaft Angus an der schottischen Ostküste.

Historische Stadt am Firth of Tay

Dundee

Dundee lebt auch von der Ölförderung

Die viertgrößte Stadt Schottlands bietet ihren Bewohnern einen hohen Lebensstandard. Sie soll die sauberste Stadt Schottlands mit den meisten Sonnenstunden sein.

Schon in der Eisenzeit gab es eine piktische Siedlung am Firth of Tay. Dundee blickt auf eine lebhafte Seefahrertradition zurück und war früher einer der größten Walfanghäfen Großbritanniens sowie eines der wichtigsten Handelszentren der Welt für Jute. Heute konzentriert sich die Stadt auf die Ansiedlung von Hochtechnologie, wissenschaftlicher Forschung und Medizin. Das Welcome Trust Medical Research Centre ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Sehenswürdigkeiten in Dundee

Am City Square im Herzen der Stadt steht die Caird Hall mit ihrer eindrucksvollen Architektur. In dieser Halle finden Ehrungen, Konzerte, Schauspiele und weitere Veranstaltungen der Stadt statt.

Im Cultural Quarter von Dundee befinden sich das Rep-Theater, das Zentrum für Moderne Kunst und das Sensation Science Centre, in dem große und kleine Kinder an interaktiven Ausstellungsstücken die fünf menschlichen Sinne besser kennen lernen können.

Broughty-Schloss

Broughty-Schloss

Beim Broughty-Schloss, in dem auch ein Museum untergebracht ist, handelt es sich um eine Küstenfestung, die im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Das darin untergebrachte Museum zeigt interessante Exponate über die heimische Geschichte, besonders die Geschichte des Walfangs im Gebiet von Dundee, sowie die Pflanzen- und Tierwelt der Region. Vom Beobachtungspunkt aus hat man einen herrlichen Blick über die Küste.

Eine der Hauptattraktionen von Dundee ist der Discovery Point am Kai. Dundee wird nicht umsonst als Entdeckerstadt bezeichnet: spektakuläre Exponate von Abenteuern und Entdeckungen früherer Dundee-Seefahrer können am Discovery Point besichtigt werden. Das Schiff RRS-Discovery wurde in Dundee gebaut; es trug Kapitän Scott in die Antarktis. Besucher können an Deck gehen und die Geschichte dieses Abenteurers nachvollziehen.

Gleich nebenan kann man Dundees Vergangenheit als wichtiges Textilzentrum bewundern. Die Verdant Works sind unbedingt einen Besuch wert, um sich einen Einblick in die damalige Bedeutung der Textilindustrie für die Stadt zu verschaffen.

Das Dudhope-Schloss hat eine bewegte Geschichte: 1792 planten die Stadtherren die Errichtung einer Wollfabrik in Dundee. Sie mieteten das Schloss zu diesem Zweck an, jedoch wurde aus dem Projekt nichts. Im Lauf der Zeit entschloss sich die britische Regierung dazu, überall in Großbritannien Militärbaracken zu errichten. Dundee war einer der ersten Standorte. 1795 wurden im Dudhope-Schloss die ersten 400 Soldaten untergebracht. Die Militärzeit endete für das Schloss 1881, man kann aber noch Spuren des Lazaretts und der Pferdeställe finden.

Die Brücke am Tay

Am Fluss Tay zeugen Übereste von einer eindrucksvollen Eisenbahnbrücke. Nach ihrer Eröffnung am 31. Mai 1878 soll sie die längste Brücke dieser Art in der Welt gewesen sein. Im Dezember 1879 wurde die Brücke von einem heftigen Sturm weggerissen. Alle Insassen des Zuges, der die Brücke gerade passiert hatte, kamen damals ums Leben. Theodor Fontane hat dieses schreckliche Ereignis in der Ballade „Die Brück‘ am Tay“ verarbeitet.

Feste & Veranstaltungen

Dundee ist bekannt für seine Sommerfeste. Besonders beliebt sind die zahlreichen Straßenfeste und das Blumenfest im September, auf dem man viele leckere Kostproben schottischer Gerichte kosten kann.

Shopping, Gastronomie & Unterhaltung

Einkaufsgelegenheiten gibt es überall in Dundee, am besten jedoch im Wellgate-Center. Die Stadt verfügt über Dutzende von Restaurants, von denen das „Balaka“ in der Perth Road als Insidertipp gilt. Das Nachtleben der Stadt findet vor allem im „Fat Sam’s“ in der South Ward Road statt.

Dundee ist ein Zentrum der Unterhaltung und Kultur in Schottland. Die Stadt verfügt über mehrere Parks, z.B. den Clatto-Park, in dem man sich nach einem Einkaufsbummel im saftigen Gras ausruhen kann. Auch das Umland von Dundee gehört zu den kulturell bedeutendsten Regionen Schottlands und weist viele Burgen, Schlösser und Klöster auf.

Sport & Freizeit

In Kingennie außerhalb von Dundee finden Angler einen idyllischen Ort für ihr Hobby. Wanderern erschließen sich herrliche Wege entlang der Küste und landeinwärts. Doch ist die Gegend von Dundee wahrscheinlich weltweit am besten bekannt wegen der zahlreichen einzigartigen Golfplätze.

Dundee gilt heute als eines der am besten gehüteten Geheimtipps unter Golfern. Die Umgebung von Dundee gehört zu den wichtigsten und Zielen für Golfer aus aller Welt. Von Dundee aus lassen sich mehr als 50 Golfplätze innerhalb von einer halben Stunde erreichen, darunter die berühmten St. Andrews und Carnoustie.

Anreise

Vorteilhaft ist, dass Dundee recht leicht zu erreichen ist. Der Flughafen liegt etwa 3 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist per Taxi ab Hauptbahnhof in knapp 10 Minuten zu erreichen. Auch die Bahnverbindungen von Perth, Glasgow und Aberdeen sind gut. Von Edinburgh und Glasgow bestehen Linienbusverbindungen (Scottish CityLink-Busse).