20. September 2017 |
 
 
Kostenlose Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos

Aberdeenshire



Aberdeenshire ist eine der traditionellen Grafschaften Schottlands. Die bedeutendste Stadt der Region ist Aberdeen.

Sehenswürdigkeiten in Aberdeenshire

Aberdeen wird bei den Schotten als „Granitstadt“ bezeichnet, gilt aber auch allgemein als die schottische Blumenstadt. Die Umgebung von Aberdeen im Nordosten Schottlands ist besonders berühmt für ihren „Castle Trail“ und den „Whisky Trail“.

Steinkreise

In keiner anderen Region Schottlands gibt es so viele mysteriöse Steinkreise wie in Aberdeenshire. Neben den bekanntesten Cullerlie, Easter Aquhorthies, Loanhead of Daviot, Midmar, Nine Stanes und Sunhoney gibt es noch viele weitere.

Cullerlie liegt südwestlich von Westhill. Acht verschieden große Menhire aus rotem Granit bilden einen Kreis, in dem acht kleine Steinhügel formiert wurden. Auch wurden hier Werkzeuge aus Feuerstein gefunden.

Easter Aquhorthies befindet sich ca. 3 Kilometer westlich von Inverurie. Die Steine wurden sorgfältig nach Form und Farbe ausgewählt. Acht sind aus rosa Porphyr, ein neunter aus Jaspis. Ein weiterer, liegender Stein besteht aus rotem Granit und wird von zwei grauen Granitsteinen flankiert.

Burgen und Schlösser

Dunnotar Castle

Dunnotar Castle

Aberdeenshire hat eine Vielzahl an märchenhaften Burgen und Schlössern zu bieten. Zu den berühmtesten gehören Balmoral Castle, Castle Fraser, Dunnideer, Dunnotar Castle, Findlater Castle, Fyvie Castle sowie Kildrummy Castle.

Balmoral Castle wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist heute die Sommerresidenz von Quenn Elizabeth II.

Südlich von Kemnay steht Castle Fraser. Das Schloss ist von Ostern bis Oktober für Besucher geöffnet. Außerdem kann es für Hochzeiten oder andere große gesellschaftliche Anlässe gemietet werden. Es war Kulisse für den Film Die Queen. Außerdem soll es hier spuken. Der Geist einer jungen Prinzessin, die während ihres Aufenthaltes im Castle Fraser brutal ermordet wurde, geht angeblich nachts im Schloss um.

Das Hillfort Dunnideer befindet sich auf einem Hügel westlich von Insch. Nur noch eine Ruine ist vorhanden. Da sich in der Nähe jedoch ein geheimnisvoller Steinkreis befindet, lohnt sich eine Reise hierher auf jeden Fall.

Auch von Findlater Castle sind heute nur noch Ruinen übrig. Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Burg liegt auf einem Kliff am Moray Firth.

Fyvie Castle ist eine gut erhaltene Burg bei Turriff. Beginn des Baus war Ende des 12. Jahrhunderts, jedoch wurde die Anlage immer wieder erweitert. Heute ist ein Museum dort untergebracht. Auf mehreren Stockwerken können 18 Räume besichtigt werden. Beeindruckend ist die „Grand Stair“, eine gigantische Wendeltreppe mit über 6 Metern Durchmesser.

Die Burgruine Killdrummy Castle liegt ca. 30 Kilometer westlich von Aberdeen bei dem Dorf Kildrummy. Um 1900 errichtete der damalige Besitzer Colonel James Ogston ein Wohnhaus auf dem Gelände. Seit 1978 ist dieses Wohnhaus ein Hotel, in dem man schaurig-schöne Nächte verbringen kann.