21. November 2017 |
 
 

Immobilien in Schottland



Neben Ländern wie Spanien, Portugal, Italien (Toskana) und der Türkei hat Schottland auf den ausländischen Märkten für Ferienwohnungen und Ferienhäuser nur eine geringe Bedeutung.

Ferienimmobilien in Schottland

Ferienhaus am SeeWer nach Ferienimmobilien in Schottland sucht, wird kaum fündig. Sowohl das Angebot als auch die Nachfrage ist gering. Neben dem wohl wichtigsten Grund, dass sich die meisten Mitteleuropäer ein Feriendomizil im warmen Süden wünschen, dürften die vergleichsweise hohen Preise für Immobilien in Schottland, wie allgemein in Großbritannien, eine Rolle spielen.

Traditionell werden in Schottland vor allem hochpreisige Objekte, wie beispielsweise Schlösser, Burgen oder Herrenhäuser, von gut betuchten Personen aus der Industrie, dem Filmgeschäft usw. erworben. Für den Massenmarkt sind kaum Objekte für überregionale oder internationale Nachfragen vorhanden.

Da sich eine Ferienimmobilie nur selten als gute Geldanlage herausstellt, ist es ohnehin empfehlenswert, ein Objekt für die Ferien- oder Golfaufenthalte zu mieten. Das Mietangebot ist relativ groß und vielfältig. Insbesondere die zahlreichen Ferienparks bieten Wohnungen oder Blockhütten mit allem Komfort in guten Lagen, vor allem in der Nähe von bekannten Wanderrouten oder an touristisch interessanten Seen und historischen Stätten.