20. September 2017 |
 
 

Stirling Castle in Westschottland



Eines der mächtigsten schottischen Schlösser hinsichtlich Lage und Architektur ist zweifellos Stirling Castle.

Die ehemalige Hauptresidenz der schottischen Könige auf dem Castle Hill

Das Stirling Castle in WestschottlandHoch über der Altstadt von Stirling thront das majestätische Schloss auf einem steil aufragenden Hügel vulkanischen Ursprungs. Seine Rolle für die Geschichte Schottlands ist bedeutend, wurde es doch mindestens 16 Mal im Laufe der Zeit belagert.

Von 1100 bis 1685 war Stirling Castle eine der Hauptresidenzen der schottischen Könige. Daraufhin diente es bis 1964 als Hauptquartier des Regiments Argyll and Sutherland Highlanders.

Aufbau der Anlage

Die meisten der Gebäude stammen aus der Zeit von 1496-1583. Der Komplex umfasst die Great Hall und das Gatehouse von James IV., den herrlichen Palast von James V., die königliche Kapelle von James VI. sowie Wehrmauern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.

Der Exerzierplatz am Fuß des Castle Hill wird heute für Openair-Konzerte genutzt. Internationale Stars wie R.E.M. und Bob Dylan sind hier schon aufgetreten.

Besichtigungen

Von dem hoch gelegenen Schloss aus hat man einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung. Die Great Hall wurde im ursprünglichen Stil aus dem Jahr 1500 hervorragend renoviert. Besucher erhalten Einblick in die Geschichte der Gegend, lernen eine mittelalterliche Küche kennen und können sich in einem gemütlichen Café ausruhen. Ebenso gibt es einen Buchladen und ein Souvenirgeschäft. Das Schloss ist täglich von April bis September für Besichtigungen geöffnet.