20. September 2017 |
 
 

St. Andrews Cathedral in Schottland



Die malerische Kleinstadt St. Andrews an der Nordseeküste ist für ihre Kathedrale und Golf berühmt.

Studentenstadt mit kulturellen und sportlichen Highlights

St. Andrews ist besonders für seine traditionsreiche Univiversität bekannt. Fast ein Drittel der Menschen, die hier leben, sind Studenten. 1620 zur königlichen Stadt ernannt, ist St. Andrews heute vor allem wegen seiner Golfplätze berühmt.

Geschichte

Schon im 8. Jahrhundert gab es eine keltische Siedlung an der Stelle, wo heute St. Andrews liegt. 908 wurde die Stadt zum Bischofssitz.

St. Andrews Cathedral

St. Andrews Cathedral

St. Andrews Cathedral
photo credit: Son of Groucho via photopin cc

Von der einst größten Kathedrale Schottlands sind heute nur noch Ruinen erhalten. Mit dem Bau der St. Andrews Cathedral wurde 1160 begonnen, fertiggestellt wurde sie 1326. Die Anhänger von John Knox zerstörten die Kathedrale während der Reformation.

Besonders gut erhalten sind die Wehrmauern. Im Museum der Kathedrale kann man eine herausragende Sammlung von Skulpturen aus dem frühen und späten Mittelalter bewundern. Besonders interessant ist ein Sarkophag aus der Piktenzeit. Vom Turm aus, der Anfang des 12. Jahrhunderts erbaut wurde, hat man eine herrliche Aussicht auf die Umgebung.

Die Stätte ist täglich von April bis September geöffnet. Es werden Eintrittskarten (6,00 GBP) für die Bischhofsburg, das Museum und das gesamte Gelände angeboten.

Bischofsburg

Etwas außerhalb der Kleinstadt, ganz in der Nähe der Kathedrale, liegen die Ruinen der einstigen Bischhofsburg. Diese wurde zwischen dem 13. und dem 16. Jahrhundert erbaut. Sie sollte dem Schutz und zur Herberge der zahlreichen Pilger dienen, die das religiöse Zentrum der schottischen Kirche im Mittelalter aufsuchten.

Golf

St. Andrews LinkSt. Andrews trägt den Beinamen „Home of Golf“. Die Golfanlage St. Andrews Link gehört zu den größten weltweit. Einer der ersten Golfclubs wurde 1754 in der Küstenstadt gegründet. Das Clubhaus des Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews steht direkt am Old Course, dem berühmtesten Golfplatz der Welt. Alle 5 Jahre im Juli findet hier die Open Championship statt. Im British Golf Museum in St. Andrews wird die Geschichte des Golf von den Anfängen an präsentiert.