20. September 2017 |
 
 

Dunrobin Castle an der Ostküste von Schottland



Die Heimat des Sutherland-Clans Dunrobin Castle ist eines der sagenumwobenen Gebäude im Norden Schottlands.

Das größte Schloss der nördlichen Highlands

Dunrobin Castle bei GolspieDunrobin Castle hat 189 Zimmer und ist damit das größte Wohngebäude in den gesamten nördlichen Highlands. Der Kern des Schlosses ist ein Wohnturm aus dem 13. Jahrhundert, der heute noch im Innenhof zu sehen ist. Zum ersten Mal Erwähnung fand das Gebäude 1401 als Festung des sechsten Grafen von Sutherland.

Zwei neue Flügel des Schlosses entstanden im 17. Jahrhundert. Durch einen Umbau (1845-1851) erhielt Dunrobin Castle sein heutiges Aussehen, das an ein französisches Schloss erinnert. Auch der Garten wurde nach dem Vorbild von Versailles gestaltet.

1915 wurde durch ein Feuer ein großer Teil der Inneneinrichtung zerstört und daraufhin neu gestaltet.

Besichtigungen

Dunrobin Castle enthält eine einmalige Sammlung von Möbeln, Silber, Teppichen und Familiengemälden. Herausragend sind die schön angelegten Gärten mit einer Falknerei sowie einem Museum mit Trophäen der Großwildjagd. Der Garten ist ganzjährig für die Öffentlichkeit geöffnet. Das Schloss selbst kann von August bis Oktober besichtigt werden. Bei einem Rundgang sorgt die mondäne Inneneinrichtung für Staunen.

Auf dem Anwesen befindet sich außerdem ein Souvenirladen. Dunrobin Castle hat einen eigenen Bahnhof, so dass die Anreise ganz einfach ist. Das Schloss liegt an der schottischen Ostküste 2 km nördlich von Golspie.