20. September 2017 |
 
 

Armadale Castle und Museum of the Isles auf Skye



Auf der Insel Skye befindet sich dieses Schloss inmitten eines herrlich bewachsenen Gartens.

Exotische Pflanzen umrahmen den einstigen Herrensitz

Armadale Castle

Armadale Castle
Armadale Castle von asands unter CC BY-SA 2.0

Das milde, im allgemeinen frostfreie Klima der Westküste Schottlands lässt hier einzigartige Pflanzen gedeihen. Die Anlagen gehen bis auf das 17. Jahrhundert zurück. Man kann hier herrliche Spaziergänge unternehmen, an schön bewachsenen Teichen sitzen, deren Wasserlilien einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. Die naturbelassenen Pfade durch das gesamte Gartengelände und die seltene Pflanzen- und Tierwelt sind ein Erlebnis.

Armadale Castle liegt auf der Landzunge Sleat im Süden der Insel Skye zwischen den Ortschaften Ardvasar und Kilmore. Das Schloss ist der einstige Herensitz des McDonald-Clans.

Museum of the Isles

Das Inselmuseum liegt inmitten der Gärten und verfügt über Exponate zur Jahrtausende alten Geschichte der Highlands. Das Museum bietet einen interessanten Einblick in die Zeit der Pikten und Kelten, Normannen und Skoten. Die Austellung befasst sich außerdem mit den späteren Lords der Inseln, den Jakobitern, den Clans und schließlich der einstigen Massenauswanderung von Schottland nach Amerika.

Restaurant im Stall

Das Stallgebäude wurde renoviert und beherbergt heute ein Restaurant und einen Souvenirladen. Dieses ursprünglich 1820 von dem berühmten schottischen Architekt James Gillespie Graham erbaute Gebäude weist die typischen gotischen Linien seines Stils auf. Das Restaurant bietet gute Hausmannskost. Das Anwesen ist heute besonders beliebt für Hochzeitsfeiern. Die Anlage ist von März bis Oktober geöffnet.