21. November 2017 |
 
 

Golfurlaub



Golf gehört zu Schottland wie der Whisky und die Schottenröcke.

Golf – der schottische Volkssport

Schottischer GolfplatzViele Quellen behaupten, dass das Spiel sogar in Schottland erfunden worden sei. Auch heute noch werden die weltweit anerkannten Regeln des Golfspiels von den ältesten Golfclubs in Schottland festgelegt. Golf gilt in Schottland als Volkssport. Es gibt viele klassische, weltberühmte Golfplätze, allen voran diejenigen in St. Andrews, Muirfield, Troon und Carnoustie. Die zahlreichen, überall im Land verteilten Golfplätze belegen, dass dieser Sport in Schottland nicht einer kleinen Elite vorbehalten ist. Jeder kann jederzeit Golf spielen, ob groß oder klein, alt oder jung, reich oder arm. Die Golfspieler in Schottland sind ein bunt gemischtes Völkchen, das jeden willkommen heißt, der die gleiche Begeisterung an dem Sport aufbringt.

Golfplätze in Schottland

Öffentliche Golfplätze in Schottland

Es gibt viele öffentliche Golfplätze, von denen jede kleinere Stadt mindestens einen hat. Typisch für Schottland und vielleicht am interessantesten sind die Links-Plätze, die direkt am Meer liegen. Inmitten einer herb-schönen Landschaft machen sie zusammen mit dem Wind und dem Meer das Rasenballspiel zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Geschichte des Golf

Wie die klassischen schottischen Golfplätze belegen, hat das Golfspiel in Schottland eine Jahrhunderte alte Tradition. Die meisten Bezugnahmen auf Golf in den offiziellen schottischen Registern betreffen allerdings Verbote und Strafen. Golf wurde erstmals urkundlich am 6. März 1457 erwähnt, als König James II. das Golfspielen verbieten ließ, um stattdessen Bogenschießen zu fördern. Ein ähnliches Verbot aus den gleichen Gründen wurde 1471 von James III. und dann wieder 1491 von James IV. erlassen.

Sogar als das Verbot offiziell 1502 in Perth abgeschafft wurde, gab es über ein Jahrhundert lang Beschwerden und Verurteilungen durch die Kirche wegen „skandalösen Golfens am Schabat (Sonntag)“. Golfspielen an Sonntagen wurde in Schottland erst ab dem 2. Weltkrieg erlaubt.

In seinen Anfängen mag das Golfspiel in Schottland zwei unterschiedliche Formen gehabt haben. Eine Form entsprach dem „kurzen“ Spiel, vergleichbar mit dem „Kolf“, das in Holland gespielt wurde. Aus diesem Spiel entstand wohl die zweite Form, das „Links-Golfen“, wie man es heute in Schottland kennt.

Trotz aller Verbote in den vergangenen Jahrhunderten wird seit 1502 in Schottland Golf gespielt.

Die zehn ältesten schottischen Golfplätze (mit Gründungsjahr)

  • Perth (1502)
  • Carnoustie (1527)
  • Montrose (1562)
  • Musselburgh and Seton House (1567)
  • St Andrews (1574)
  • Dornoch (1619)
  • Leith Links (1619)
  • Aberdeen (1625)
  • Bruntsfield Links (1711)
  • Glasgow Green (1721)

Weitere beliebte Golfplätze

  • Glen Golf Club
    Ein schöner Platz mit einem herausragenden Preis-Leistungsverhältnis.
  • Barassie Links
    Ein schwieriger Platz, aber typisch für schottisches Golf – große wellige Grüns, tiefe Bunker und Doglegs.
  • Craigentinny Golf Club
    Interessanter Platz mit Löchern auf welligem Parkland.
  • Cruden Bay
    Stellt große Herausforderungen, auch an erfahrene Golfer.
  • Machrihanish Golf Club
    Ein besonders schön gelegener Platz.
  • Prestonfield
    Beliebter Platz, der 1920 angelegt wurde.
  • Prestwick
    Beliebter Platz, der 1851 angelegt wurde.
  • Royal Troon
    Der 1878 angelegte Platz gilt als besonders schwierig.

Hotels für Golfer

Auch zahlreiche Hotels sind speziell auf Golfer ausgerichtet. Beispielsweise gehört das Gleneagles Spa & Golf Resort in den schottischen Highlands zu den erstklassigen Adressen für Golfer.

Gleneagles Spa & Golf ResortGleneagles Hotel

Eine weitere erstklassige Golfadresse in Schottland ist das Carnoustie Hotel Golf Resort & Spa. Das Hotel befindet sich an der Ostküste in Carnoustie, 1,5 Stunden von Edinburgh (ca. 120 km) und 20 Minuten von Dundee entfernt.

Die Apex-Hotelkette betreibt in Dundee ein fantastisches Wellness-Hotel, in dem man sich über ein langes Wochenende oder auf einer Kurzreise wunderbar verwöhnen lassen kann. Das japanisch inspirierte Heißwasser-Spa hat eine hervorragende Ausstattung und mehrere Behandlungsräume. Eine wunderbare Gelegenheit Wellness und Golf zu verbinden.

Besucher können sich in Schottland mühelos selbst eine Golftour zusammenstellen. Die wenigsten Plätze müssen wochentags vorgebucht werden. Viele Veranstalter bieten aber Golftouren für jeden Geschmack, teilweise mit separatem Programm, wie etwa Wellness-Kuren, für nicht golfende Begleitpersonen.

Ausgewählte Reiseangebote

Jurys Inn Edinburgh in Edinburgh, Großbritannien & Nordirland

*** Jurys Inn Edinburgh
in Edinburgh, Großbritannien & Nordirla...

Bewertung:4,1
Empfehlung:100%
Reisedauer:7 Tage ÜF
Preis:ab 376 €*
zum Angebot
 
» weitere attraktive Angebote in Schottland