21. November 2017 |
 
 
Kostenlose Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos

Selkirk Bannock



Zutaten

450 g Weizenmehl (Typ 550)
1 TL Zucker
20 g Hefe
250 ml lauwarme Milch
1 TL Salz
50 g Butter oder Schweineschmalz
100 g Zucker
225 g Sultaninen
50 g gewürfeltes Orangeat
1 Ei, evtl. Zuckerglasur

 

Die Hefe in der Milch auflösen. Ein Viertel des Mehles und den Zucker mit der Hefemilch vermischen. Zudecken und an einem warmen Ort ungefähr 20 Minuten stehen lassen, bis der Hefevorteig blasig ist. Das Salz zu den übrigen Mehl geben, dann das Fett einreiben und vermischen. Diese trockene Mischung mit dem Zucker zu dem Hefevorteig geben und das Ganze zu einem weichen Teig verarbeiten. Falls er zu weich ist, etwas mehr Mehl einarbeiten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche so lange kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Das dauert ungefähr 10 Minuten, mit dem Handrührer oder einer Küchenmaschine 2-3 Minuten. Den Teig zu einem Ballen formen und in einem beölten Plastikbeutel gehen lassen, bis sich sein Umfang verdoppelt hat. In den gegangenen Teig werden dann die Sultaninen und das Orangeat eingeknetet, bis sie sich gleichmässig im Teig verteilt haben. Aus dem Teig ein rundes (ca. 18 cm Durchmesser) Brot formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und zugedeckt gehen lassen. Die Gehzeit beträgt an einem warmen Ort etwa eine Stunde. Mit verquirltem Ei oder Zuckerglasur bestreichen und auf der mittleren Schiene im auf 180°C (Gasstufe 2) vorgeheizten Backofen 50 Minuten backen. Selkirk Bannock wird warm oder kalt mit Butter serviert.